Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Handtaschenraub

      Erftkreis (ots) - Am Sonntagnachmittag (11.2.) wurde in
Bergheim eine Fahrradfahrerin (68) Opfer eines
Handtaschenraubes.
    Die Frau hatte den Gehweg der Aachener Straße in Richtung
Kreishaus befahren und dabei einen Fahrradfahrer bemerkt, der
ihr in geringem Abstand folgte. Als sich die 68-Jährige um 17.40
Uhr unmittelbar vor der Erftbrücke befand, fuhr der Unbekannte
seitlich gegen das Fahrrad der Frau und brachte sie dadurch zu
Fall. Gleichzeitig griff er nach der Handasche der Geschädigten,
welche diese in einem Lenkerkorb abgelegt hatte.
    Die 68-Jährige blieb bei dem Sturz unverletzt und
verständigte von zu Hause aus die Polizei. Zwischenzeitlich
hatte ein Passant die Handtasche auf einem zwischen Florastraße
und Orchideenweg verlaufenden Fussweg gefunden und bei der
Polizei abgegeben. Offensichtlich hatte der Täter der Tasche
Bargeld entnommen.

Täterbeschreibung: «Jüngere» Person, ca. 190 cm groß, bekleidet mit grünem Parka und einer grünen Kappe

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02271 / 81-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: