Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Handy geraubt - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Einer der drei unbekannten Täter schlug dem Opfer mit der Faust ins Gesicht. Zwei 18- und 19-jährige Männer verließen am Freitagabend (10. Februar) um 22:40 Uhr am Bahnhof Brühl-Mitte eine Bahn der Linie 18 (Bonn-Köln). Ihnen kamen drei -etwa 20-jährige- Männer entgegen und fragten nach der Uhrzeit. Der 18-Jährige nahm sein Handy (HTC Desire) heraus, um nachzuschauen wie spät es ist. In diesem Moment griff einer der drei zu und versuchte, das Handy an sich zu reißen. Als der Versuch misslang, schlug er mit der Faust zu. Das Opfer ließ los und die drei verschwanden in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Sie werden wie folgt beschrieben: Täter 1: 175 Zentimeter groß, blond, blaue Augen (hielt einen Teleskopschlagstock in der Hand) Täter 2 (Schläger): Braune Haare mit Strähnen Täter 3: Vermummtes Gesicht (vermutlich mit schwarzem Schal). Alle drei trugen Kapuzenpullover. Das Opfer wollte selbständig einen Arzt aufsuchen. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 23 in Brühl, Telefon: 02233-520.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: