Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgänger überfallen - Frechen

Frechen (ots) - Am Mittwochabend (14. Dezember) wurde ein Fußgänger auf einem schmalen Fußweg an der Hüchelner Straße von einem Unbekannten umgestoßen. Der Räuber verlangte Geld.

Gegen 21.05 Uhr war der 43-jährige Frechener zu Fuß auf dem Rückweg von einem Supermarkt an der Dr.-Tusch-Straße. Auf der Hüchelner Straße fiel ihm ein Mann auf, der ihm folgte. In Höhe der Heinrichstraße bog der 43-Jährige in den schmalen Fußweg ab. Als er die Hälfte des Weges zurückgelegt hatte, sprang ihn der Unbekannte plötzlich von hinten an und rang ihn zu Boden. Der Mann verlangte Bargeld. Weil sich der Frechener energisch wehrte, floh der Räuber ohne Beute zu Fuß in Richtung Kirschhecke. Der 43-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Der Täter ist 18 bis 25 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß und von normaler Statur. Er war dunkel gekleidet und sprach akzentfreies Deutsch.

Das Regionalkommissariat Kerpen bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: