Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher gestellt - Brühl

Brühl (ots) - Ein aufmerksamer Zeuge und ein schnelles Eingreifen der Polizei haben am Freitagmorgen (02. Dezember) zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen geführt. Die beiden 22 und 23 Jahre alten Männer hatten versucht in ein Matratzengeschäft auf der Kaiserstraße einzubrechen.

Der sehr aufmerksame Zeuge beobachtete gegen 04.50 Uhr zwei Männer vor dem Geschäft. Einer der beiden stand auf einer Mülltonne und hantierte an der Alarmanlage. Sofort meldete der Zeuge seine Beobachtungen der Polizei. Die stellte die aus Brühl stammenden Männer in unmittelbarer Nähe des Tatortes und nahm sie vorläufig fest.

Die Täter hatten versucht, einen Seiteneingang des Geschäfts aufzubrechen. Die Tür hielt den Versuchen jedoch Stand. Teile der Alarmanlage hatten sie abmontiert und hinter eine Mauer geworfen. In einem Blumenkübel vor dem Geschäft fanden die Ermittler das Tatwerkzeug, einen Schraubendreher, und ein Paar Handschuhe, das einer der Täter offensichtlich bei der Tat getragen hatte. In der Kleidung der Tatverdächtigen stießen die Polizisten auf je ein Tütchen mit Marihuana. Da beide angaben, unter Drogeneinfluss zu stehen, ordneten die Beamten eine Blutprobe an.

Die beiden Männer räumten den versuchten Einbruch in ihren Vernehmungen ein. Sie mussten wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen werden. Die Ermittler des Regionalkommissariats Brühl prüfen, ob das Duo weitere Straftaten begangen hat.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: