Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Lastwagenfahrer schwer verletzt - Kerpen

Kerpen (ots) - Der Lastwagen kam von der Fahrspur ab, touchierte ein Auto und die Leitplanken, flog über einen Kreisverkehr und landete danach in einem Graben.

Am Sonntag (20. November), gegen 12.00 Uhr, befuhr der 54-jährige Fahrer mit seinem Lastkraftwagen, einem Pick up mit Ladefläche, die Bundesstraße 264. Er war aus Fahrtrichtung Kerpen-Türnich in Richtung Düren unterwegs. Als er den Kreisverkehr zur Bundesstraße 477 erreichte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sein Lastwagen geriet rechts neben den Pkw eines vorausfahrenden 74-jährigen Mannes, den er ebenso touchierte wie die dort befindlichen Leitplanken. Der Lastwagen überfuhr im Kreisverkehr zunächst mehrere Verkehrszeichen und die mit Sträuchern bepflanzte Mitte des Kreisverkehrs. Danach landete das Fahrzeug mit seinem Fahrer in einem Graben neben der Fahrbahn. Ein Unfallzeuge kümmerte sich um den 54-Jährigen bis zum Eintreffen von Rettungskräften. Nach notärztlicher Behandlung wurde er in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung eingeliefert. Es wird zur Zeit ermittelt, ob eine krankheitsbedingte Ursache zu dem Unfall geführt hat. Der Fahrer des anderen Unfallfahrzeuges blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: