Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Alte Dame betrogen - Hürth

Hürth (ots) - Mit einem dreisten Trick betrog eine bisher unbekannte Frau eine 89-jährige Dame an der Haustür.

Die Unbekannte klingelte am Dienstag (15. November) gegen 12.55 Uhr an der Tür der 89-Jährigen auf der Decksteiner Straße. Sie stellte sich als eine der 89-Jährigen bekannte Mitarbeiterin eines Pflegedienstes vor und wollte Geld geliehen haben. Ehe sich die alte Dame versah, war die vermeintliche Pflegedienstmitarbeiterin im Haus. Dort gelang es ihr, die 89-Jährige davon zu überzeugen, ihr einen Geldbetrag zu leihen. Anschließend verließ sie das Haus.

Die Täterin ist circa 45 bis 50 Jahre alt und relativ klein. Sie hat blonde Haare, die zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden waren und trug eine helle Jacke.

Hinweise zur Identität der Täterin nimmt das Regionalkommissariat Brühl entgegen, Telefon: 02233-520.

Präventionshinweise:

Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einen späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

Sehen Sie sich Ihren Besuch an der Wohnungstür zuerst durch einen Türspion an.

Legen Sie einen Sperrbügel oder eine Sicherungskette vor, bevor Sie die Tür öffnen.

Lassen Sie sich auch bei forsch auftretenden Fremden nicht ins Bockshorn jagen!

Verlangen Sie von Fremden, z.B. Amtspersonen, Handwerkerinnen und Handwerkern, Vertretern grundsätzlich den Dienst- bzw. Personalausweis. Vergleichen Sie das Passbild mit der Person.

Unterschreiben oder kaufen Sie grundsätzlich nichts an der Wohnungstür.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: