Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schlagkräftige Diebin - Brühl

Brühl (ots) - Nach Manipulation der Diebstahlssicherung entwendet eine ca. 30 - 40 jährige Frau am Freitag (04.11.2011) drei Handtaschen aus einem Warenhaus in Brühl und verteidigt anschließend tatkräftig ihre Beute.

Kurz darauf fällt die Frau einem Zeugen auf einem rückwärtig gelegenen Hof in der Wallstraße auf, wo sie die Handtaschen in einem Pappkarton verstaut. Als die Frau den Zeugen bemerkt, spricht sie diesen auf eine Zigarette an und verlässt anschließend den Hof. Der Zeuge sieht daraufhin im Karton nach und entdeckt drei neuwertige Handtaschen, an denen sich noch Etiketten des Kaufhauses befinden. Der Zeuge nimmt den Karton an sich. Als er den Hof verlässt, trifft er erneut auf die Frau, welche ihm den Karton wegnehmen will. Es kommt zu einem Gerangel, wodurch der 30-jährige Mann zu Boden fällt. Diesen Moment nutzt die Frau und flüchtet mit einer Handtasche.

Der Vorfall wird von einer weiteren Zeugin beobachtet, welche die Täterin zu Fuß verfolgt und schließlich an der Margaretenkirche einholen kann. Die Täterin dreht sich daraufhin um und schlägt der 16-jährigen Schülerin mit der flachen Hand ins Gesicht, worauf diese von einer weiteren Verfolgung absieht.

Die bisher unbekannte Täterin ist ca. 30-40 Jahre alt und trägt mehrere Piercings am rechten Ohr und ein weiteres im rechten Mund-/ Lippenbereich. Die Frau trug eine schwarze Hose, eine weiße Fleecejacke und eine schwarze Wollmütze. Zudem führte sie einen schwarz-lilafarbenen Rucksack mit sich.

Die Ermittlungen des RK Brühl dauern an. Zeugen, die Hinweise zur Identität der flüchtigen Täterin machen können, wenden sich bitte an die Polizei. Tel.: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: