Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss in Kerpen

Kerpen (ots) - Samstagmorgen ( 8.Oktober ), gegen 02:05 Uhr, wurden mehrere Personen auf der Heerstraße in Kerpen-Brüggen Zeugen eines Verkehrsunfalls. Ein PKW, besetzt mit zwei Personen, kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Hausfassade eines Sanitärfachgeschäftes. Anschließend beobachteten die Zeugen, wie zwei Personen aus dem Fahrzeug ausstiegen und sich zügig zu Fuß in Richtung Kerpen-Türnich entfernten. Bei Eintreffen der Polizei fielen unter den umherstehenden Personen rasch 2 Jugendliche auf, die mit dem möglichen Unfallgeschehen im Zusammenhang standen. Im Verlauf der Ermittlungen stellte sich eine der beiden Personen als der Unfallfahrer heraus. Da ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 2,0 Promille ergab, wurde dem 18-jährigen Schüler aus Kerpen eine Blutprobe entnommen. Ermittlungen bezüglich des Beifahrers dauern an. Des weiteren ermittelt die Polizei wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeuges, da die beiden Personen nicht mit Einwilligung des Halters das Fahrzeug geführt hatten. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 40.000,- Euro geschätzt. Verletzt wurde offensichtlich niemand. Der Führerschein des Unfallfahrers wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: