Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall mit 4 schwerverletzten Personen in Erftstadt

Erftstadt (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ( 08./09.Oktober ), gegen 00:05 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 265 in Erftstadt zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein 20-jähriger Fahrzeugführer aus Erftstadt befuhr mit seinem PKW die B265 aus Richtung Hürth kommend in Fahrtrichtung Zülpich. In der langgezogenen Rechtskurve zwischen den Einmündungen -An der Patria- und -Klosterstraße- kam der junge Mann auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden PKW eines 57-jährigen Fahrzeugführers aus Hennef ( Rhein-Sieg-Kreis ). Insgesamt wurden neben dem Unfallverursacher und dessen 17-jähriger Beifahrerin, noch zwei weitere Personen im Fahrzeug des 57-jährigen Fahrzeugführers schwer verletzt. Alle 4 Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert, wo sie stationär verblieben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40.000,- Euro. Ermittlungen an der Unfallstelle und der geschilderte Unfallhergang lassen die Vermutung zu, daß der Unfallverursacher unter Einfluss von Betäubungsmittel gestanden haben könnte. Ermittlungen gegen den 20-jährigen Fahrzeugführer dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: