Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrecher festgehalten - Frechen-Königsdorf

Frechen (ots) - Am Mittwoch (05. Oktober) kam der Zeuge gegen 20:30 Uhr nach Hause und hörte Geräusche aus seiner Wohnung kommen. Er ging um das Haus, auf dem Weidenpesch, herum in seinen Garten und sah zwei Einbrecher aus seiner Wohnung kommen. Als sie ihn bemerkten, flüchteten beide über einen im Garten der Wohnanlage angelegten Weg. Der 26-jährige nahm die Verfolgung auf. Einen der beiden konnte er nach geringer Strecke kurz am Arm festhalten. Der andere flüchtete unerkannt. Der Festgehaltene konnte sich los winden und setzte seine Flucht fort. Der Verfolger rannte ihm über die Paulistraße und Aachener Straße hinterher. In Höhe des Brauhauses konnte der Einbrecher erneut festgehalten werden. Die hinzugezogene Polizei nahm ihn vorläufig fest. Die Einbrecher hatten mit einem Schraubendreher die Terrassentüre aufgebrochen. Entwendet wurden eine Play-Station 3 nebst Spielen und einer DVD. Der Zeuge konnte das Diebesgut am Ende des Gartens wiederfinden. Offensichtlich hatte der Täter die Sachen bei der Verfolgung weggeworfen.

Weitere Tageswohnungseinbrüche wurden am Mittwoch verübt in Brühl auf der Wittelsbacherstraße in der Zeit von 17:40 - 21:00 Uhr und in Erftstadt auf dem Kruggenberg in der Zeit von 07:00 - 14:30 Uhr. Entwendet wurden eine kleine Bargeldsumme, Schmuck, Nintendo Spielekonsole, Uhrensammlung und ein Tresor mit Sparbüchern und einer Schreckschusswaffe. In Bergheim, Berliner Ring um 11:30 Uhr versuchte ein unbekannter Täter die Wohnungstüre aufzubrechen. Als die Türe von innen geöffnet wurde, flüchtete der Täter unerkannt. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter der Rufnummer 02233 52-0

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: