Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl
Wesseling Pkw-Aufbrüche aufgeklärt

      Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom 10.1.2001
mitgeteilt, brachen in Brühl Unbekannte in der Nacht zum
8.1.2001 insgesamt 17 Pkw auf.
    Die Straftaten konnten zwischenzeitlich aufgeklärt werden,
nachdem am 11.1 in Köln zwei Personen (m/21,23) nach einem
Pkw-Aufbruch festgenommen werden konnten; bei den Festgenommenen
handelt es sich um ein Brüderpaar aus dem Landkreis Neuss.

    Ein Zeuge hatte die beiden Tatverdächtigen gegen 0.45 Uhr in einem Parkhaus an der Riehler Straße beobachtet, als diese eine Seitenscheibe eines Pkw einschlugen. Als unmittelbar nach der Alarmierung die Polizei am Tatort eintraf, versuchten die beiden Personen zu flüchten. Nach kurzer Verfolgung und unter Einsatz eines Diensthundes konnten sie gestellt werden. Dabei wurde dem 21-Jährigen von Polizeihund «Peggy» ins Gesäß gebissen.     In dem Parkhaus wurden insgesamt sechs aufgebrochene Pkw festgestellt. In dem von den Tatverdächtigen benutzten Auto befanden sich mehrere gestohlene Kennzeichen. Nach Angaben der Brüder hatten sie diese Kennzeichen in den zurückliegenden Tagen in Erftstadt und Zülpich entwendet.     In dem von den Tätern benutzten Fahrzeug wurde weiterhin eine große Anzahl von Lebensmitteln und Zigaretten gefunden.     In ihrer Vernehmung gaben sie zu, diese Waren bei Einbrüchen in einen Kiosk und einen Imbiss im Raum Euskirchen erbeutet zu haben.     Des weiteren gaben sie die 17 Pkw-Aufbrüche in Brühl und sowie fünf Fahrzeugaufbrüche in Wesseling und zwei in Hürth zu.     Darüber hinaus gestanden die Festgenommenen mehrere Gaststätteneinbrüche in den Bereichen Euskirchen und Schleiden und zahlreiche Tankbetrügereien, unter Verwendung der gestohlenen Kennzeichen, im Großraum Köln.     Die beiden bereits hinreichend in Erscheinung getretenen Männer werden dem Haftrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: