Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt Ermittlungen gegen Feuerwehrlöschgruppe eingeleitet

      Erftkreis (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei geben
bekannt:

    Aufgrund eines am heutigen Tag (12.12.2000) erschienenen Zeitungsartikels haben Staatsanwaltschaft und Polizei Ermittlungen gegen die Feuerwehrlöschgruppe Erftstadt-Erp wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung durch organisatorisches Verschulden aufgenommen.

    Der Zeitungsartikel nimmt bezug auf einen Verkehrsunfall, der sich am Samstagmittag (9.12.2000) auf der Bundesstraße 265 bei Erftstadt ereignete. Hierbei fing der unfallverursachende Pkw Feuer, der Autofahrer verbrannte in seinem Fahrzeug bis zur Unkenntlichkeit (siehe Presseberichte Kreispolizeibehörde Bergheim vom 10. und 11.12.2000).     Zu dem Rettungseinsatz der Feuerwehr wird in dem Artikel berichtet, dass das erste am Einsatzort eintreffende Löschfahrzeug der Feuerwehr Erp kein Löschwasser im Wassertank gehabt habe.

    Das Kriminalkommissariat 11 / Zentrale Kriminalitätsbekämpfung der Kreispolizeibehörde Bergheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: