Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

Erftkreis (ots) - Ort: Wesseling, Berzdorfer Straße Zeit: 4.12.2000, 16.50 Uhr Art: Kind bei Unfall leicht verletzt Bei einem Verkehrsunfall in Wesseling wurde am Montagnachmittag ein 12-jähriger Junge leicht verletzt. Der Schüler hatte den Gehweg der Berzdorfer Straße benutzt und beabsichtigt, in Höhe des dortigen Schulzentrums die Fahrbahn zu überqueren. Als eine Autofahrerin das Vorhaben des Jungen erkannte und anhielt, lief der 12-jährige los. Dabei wurde er auf der zweiten Fahrspur von einem Pkw erfasst, dessen Fahrer (40) die Berzdorfer Straße in Richtung Mühlenweg befahren hatte. Der Fußgänger wurde auf die Fahrbahn geschleudert und verletzt. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort wurde er in das Krankenhaus Wesseling transportiert. Von dort wurde er nach ambulanter Behandlung entlassen. Ort: Hürth-Efferen, Luxemburger Straße Zeit: 4.12.2000, 17.45 Uhr Art: Zweiradfahrer bei Unfall leicht verletzt Bei einem Verkehrsunfall auf der Luxemburger Straße wurde am Montagnachmittag der Fahrer (24) eines Motorrollers leicht verletzt. Hinter einem Pkw hatte der 24-Jährige die Luxemburger Straße in Richtung Hürth befahren. Ca. 100 Meter vor der Anschlussstelle Klettenberg (A 4) beabsichtigte der Zweiradfahrer den Pkw links zu überholen. In diesem Moment leitete der Pkw-Fahrer (59) ein verbotswidriges Wendemanöver auf der Fahrbahn ein. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wodurch der 24-Jährige zu Boden stürzte und sich verletzte; er wurde zur ambulanten Behandlung in das Sana-Krankenhaus Hürth transportiert. Der nicht mehr fahrbereite Motorroller wurde abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beträgt 5 000 DM. Ort: Brühl, Berger Straße / Engeldorfer Straße Zeit: 4.12.2000, 20.10 Uhr Art: Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall Zwei leichtverletzte Autofahrer und 25 000 DM Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend in Brühl ereignete. Eine Pkw-Fahrerin (43) hatte die Engeldorfer Straße aus Richtung Berzdorfer Straße kommend befahren. An der Kreuzung zur Berger Straße missachtete die 43-Jährige das für sie gültige Stopp-Zeichen und fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kollidierte sie mit dem Pkw einer 40-jährigen Frau, welche die Berger Straße in Richtung Kölnstraße befahren hatte. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich das Auto der 43-jährigen auf der Berger Straße um 180 Grad und stieß dabei mit einem weiteren Pkw zusammen; dessen Fahrerin (39) hatte die Berger Straße in Richtung Schildgesstraße befahren. Bei dem Zusammenstoß wurden die Unfallverursacherin und die 39-jährige Unfallbeteiligte leicht verletzt. Ort: Pulheim-Sinnersdorf, Landstraße 93 Zeit: 5.12.2000, 6.45 Uhr Art: Schwerverletzter nach Frontalzusammenstoß Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Landstraße 93 wurden am Dienstagmorgen ein Pkw-Fahrer (21) schwer, der andere Autofahrer (45) leicht verletzt. Der 21-jährige Autofahrer hatte die L 93 hinter einem Bus in Richtung Stommeln befahren. Als sich die Fahrzeuge in Höhe Kilometer 0,672 befanden, scherte er mit seinem Pkw trotz einer vorhandenen Fahrstreifenbegrenzung (durchgezogene Linie) und herrschenden Gegenverkehrs zum Überholen aus. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw des 45-Jährigen, der die L 93 in Gegenrichtung befahren hatte. Durch die Wucht des Aufpralls kam das Fahrzeug des 45-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stillstand; der Pkw des Unfallverursachers blieb schwer beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Der schwerverletzte 21-Jährige wurde an der Unfallstelle notärztlich behandelt und anschließend zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Frechen transportiert. Sein Unfallgegner erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt; die Sachschadenhöhe beträgt 45 000 DM. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: