Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth - Köln Graffiti-Sprayer ermittelt

    Erftkreis (ots) - Hürth - Köln Graffiti-Sprayer ermittelt

    Seit Beginn des Jahres 2000 kam es im Stadtgebiet Hürth vermehrt zu Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien –sogenannte Graffitis- an Häusern, Garagen, öffentlichen Gebäuden und Eisenbahnwaggons.     Bei der Auswertung der Strafanzeigen fiel auf, dass die Täter ihre Schmierereien jeweils mit der gleichen Signatur, dem sogenannten «Tag» versehen hatten.     Im Juni dieses Jahres wurden zwei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren auf frischer Tat bei dieser Art der Sachbeschädigung in Hürth betroffen und vorläufig festgenommen.     Im Rahmen der durch das Kriminalkommissariat Hürth geführten Ermittlungen stellte sich heraus, dass diese beiden Personen einer neunköpfigen Gruppe von Graffiti-Sprayern angehören. Anhand der «Tags» konnten den bereits bekannten Tatverdächtigen sowie zwei weiteren Personen (m/16,19) dieser Gruppe insgesamt 30 Sachbeschädigungen der beschriebenen Art im Stadtgebiet Hürth zugeordnet werden. Der Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt mehrere zehntausend DM.     Weitere Ermittlungen wurden in enger Zusammenarbeit mit der beim Polizeipräsidium Köln ansässigen Ermittlungskommission «Farbe» geführt. Dort waren im Innenstadtbereich vier Schmierereien mit «Tags» der hier ermittelten Tatverdächtigen festgestellt worden.     Aufgrund der Ermittlungen erließ das Amtsgericht Brühl auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln Durchsuchungsbeschlüsse gegen die vier beschuldigten Jugendlichen.     Diese Beschlüsse wurden am frühen Morgen des 28.11.2000 vollstreckt.     Im Rahmen der Durchsuchungen wurden insgesamt 50 Farbsprühdosen, Vorlagen und Farbstifte sichergestellt.     Darüberhinaus sind weitere Strafverfahren gegen die Jugendlichen eingeleitet worden, da die Durchsuchungen außerdem zur Auffindung von Drogen, Waffenmunition und Diebesgut (Verkehrsschilder, KVB-Nothämmer) führten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: