Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Polizei sucht Vergewaltiger – Foto

      Erftkreis (ots) - In Frechen wurde in den Mittagsstunden
des 21.2.2000 ein 14-jÀhriges MÀdchen Opfer einer brutalen
Vergewaltigung. Seit der Tat leidet das Opfer unter psychischen
Problemen und war daher erst im September in der Lage, die Tat
anzuzeigen.
    Am Tattag hatte die 14-JĂ€hrige zu Fuß die
Albert-Schweitzer-Straße benutzt. Als sie sich gegen 12.30 Uhr
in Höhe der GrĂŒnanlage Albert-Schweitzer-Straße / Lindenstraße
befand, trat der bisher unbekannte TĂ€ter von hinten an sein
Opfer heran, bedrohte es mit einem Messer und zog es in ein
GebĂŒsch der GrĂŒnanlage.
    Unter stĂ€ndiger Drohung mit dem Messer fesselte der Mann die
14-JĂ€hrige, nahm sexuelle Handlungen an ihr vor und
vergewaltigte sie.

    Der TĂ€ter, von dem ein Phantomfoto erstellt wurde, wird wie
folgt beschrieben:

Ca. 17 bis 18 Jahre alt, etwa 180 cm groß, dunkelblonde / hellbraune / kurze / hochgegelte Haare, krĂ€ftige Figur (nicht dick), sprach Hochdeutsch ohne Akzent,     zur Tatzeit bekleidet mit dunkelblauer «Baggy-Hose» (weite Hose) und schwarzer Boxerjacke.

    Aufgrund bestimmter Anhaltspunkte, die aus ermittlungstaktischen GrĂŒnden nicht nĂ€her erlĂ€utert werden können, vermuten die polizeilichen Ermittler, dass der gesuchte TĂ€ter im Stadtbereich Frechen wohnt.

    TĂ€terhinweise erbittet das Kriminalkommissariat 11, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

RĂŒckfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: