Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frontalzusammenstoß nach Überholmanöver

Bergheim (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen (22. Dezember) auf der Bundesstraße 477 zwischen Bergheim-Niederaußem und Bergheim wurden zwei Menschen verletzt. An drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme gesperrt.

Ein 49-jähriger Autofahrer überholte gegen 08.25 Uhr einen Sattelzug. Während des Überholmanövers stieß er mit einem entgegenkommenden Auto eines 26-Jährigen zusammen, der die Bundesstraße aus Richtung Bergheim in Richtung Niederaußem befuhr. Der Wagen des 49-Jährigen schleuderte gegen den Sattelzug. Das Auto des 26-Jährigen geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit dem Personenkraftwagen eines 71-Jährigen zusammen, der hinter dem Sattelzug in Richtung Bergheim unterwegs war. Durch den Verkehrsunfall wurden der 26-Jährige leicht und der 71-jährige Autofahrer schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen der beiden verletzten Fahrer entstand Totalschaden. Beide Autos und das des 49-Jährigen mussten abgeschleppt werden. Der Sattelzug, der von einem 39-jährigen Fahrer gesteuert wurde, war leicht beschädigt.

Die Polizei sperrte die Bundesstraße 477 zwischen den Einmündungen Am Villerand und der Zufahrt zur Landstraße 361 während der Unfallaufnahme.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: