Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Glatteisunfälle

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Zeit von Montag (21. Dezember), 07.00 Uhr, bis Dienstag (22. Dezember), 07.00 Uhr, verunglückten fünf Autofahrer bei Glatteis im Rhein-Erft-Kreis.

Am Montagabend gegen 19.35 Uhr befuhr ein 24-jähriger Autofahrer die Gartenstraße in Wesseling aus Richtung der Straße Am Neuen Garten. Es handelt sich um eine 30er Zone. Sein Fahrzeug geriet auf schneematschbedeckter Fahrbahn ins Rutschen und stieß gegen einen Baum am linken Straßenrand. Der Mann wurde leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Seine Freundin (16), die in der Gartenstraße wohnt, beobachtete das Unfallgeschehen und erlitt einen Schock. Auch sie kam in ein Krankenhaus. Am Unfallfahrzeug entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Nach einem Unfall am Dienstagmorgen, 05.25 Uhr, in Brühl auf der Fischenicher Straße wurde ein Autofahrer erst im Krankenhaus wieder wach. Ihm war nach einem Hustenanfall schwarz vor Augen geworden. Er versuchte seinen Wagen anzuhalten und geriet auf glatter Fahrbahn ins Rutschen. Mehr Glück im Unglück hatten ein Autofahrer in Bedburg-Kaster und zwei in Bergheim. Sie blieben bei glättebedingten Verkehrsunfällen unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Weitere Glatteisunfälle wurden im Laufe des heutigen Vormittags bisher nicht gemeldet.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: