Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Plötzlich brannte Licht im Haus - Elsdorf Wohnungseinbrüche im Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Überrascht waren die Bewohner eines Hauses auf der Geranienstraße, als sie am Donnerstagabend (10. Dezember) nach Hause kamen. Im Obergeschoss brannte Licht. Dann rannten zwei Einbrecher davon.

Gegen 18.30 Uhr kehrten Mutter und Sohn vom Einkaufen zurück. Sie standen vor dem Haus, als ihnen auffiel, dass im Obergeschoss des Einfamilienhauses Licht brannte. Plötzlich rannten zwei Männer durch die Haustür nach draußen und weiter durch eine Gasse in Richtung Etzweiler Straße. Der Sohn nahm mit dem Auto die Verfolgung auf. Er beobachtete, wie die Einbrecher auf der Etzweiler Straße in einem Auto davon fuhren.

Einer aufmerksamen Zeugin fiel zwanzig Minuten vor der Tat in der Gasse, in die die Täter gelaufen waren, ein dunkler Dreier-BMW mit ungarischen Kennzeichen auf. Der erste Buchstabe des Kennzeichens soll "K" lauten. Im Auto saßen zwei Personen. Während der Verfolgungsfahrt beschädigte der Sohn mit dem Auto einen Schuppen.

Auf dem Fluchtweg lag ein weißer Nike-Sportschuh, der einem der Täter gehören könnte. Die Polizei stellte den Schuh sicher.

Die Einbrecher hatten die Eingangstür des Hauses aufgebrochen. Sie durchsuchten im Haus Schränke und Schubladen. Was gestohlen wurde, stand während der Anzeigenerstattung noch nicht fest.

In Brühl drangen Einbrecher am Donnerstag zwischen 12.20 Uhr und 18.15 Uhr in eine Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses auf der Wilhelm-Kamm-Straße ein. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten Schränke und Schubladen. Auf dem Boden im Wohnzimmer ließen sie eine aufgebrochene Geldkassette zurück.

Beim Verlassen ihrer Wohnung gegen 12.20 Uhr fielen der Wohnungsinhaberin vor dem Haus vier Frauen auf. Eine Bekannte der Wohnungsbesitzerin beobachtete ebenfalls vier Frauen in einem roten Kleinwagen. Das Auto stand auf dem Parkplatz an der Schlaunstraße, ganz in der Nähe der Wilhelm-Kamm-Straße.

Schmuck im Wert von mehreren 10.000 Euro stahlen Einbrecher am Donnerstag bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Pulheim auf dem Fendelweg. Sie drangen zwischen 12.00 Uhr und 19.45 Uhr durch die Terrassentür in das Haus ein. Die Täter durchsuchten die Zimmer und erbeuteten hochwertigen Schmuck.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die weitere Hinweise zu den Tätern oder den beschriebenen Fahrzeugen machen können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: