Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nichts gelernt - Bergheim

Bergheim (ots) - Erst hält ein Bekannter am frühen Sonntagmorgen (22. November) einen 43-jährigen betrunkenen Mann davon ab, mit seinem Auto zu fahren. Die gerufenen Polizisten stellen vorsorglich den Autoschlüssel sicher. Am Sonntagnachmittag fährt der 43-Jährige dann alkoholisiert vor die Wache, um den sichergestellten Autoschlüssel wieder abzuholen. Die Folge: Blutprobe und Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Der Bekannte und der 43-Jährige waren am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr auf der Köln-Aachener-Straße in Streit geraten, in den sich weitere Personen einschalteten. Die hinzu gerufenen Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Der 43-Jährige sollte die Schlüssel auf der Wache abholen, wenn er wieder nüchtern ist.

Am Sonntagnachmittag gegen 14.00 Uhr tauchte er mit dem Nissan, dessen Schlüssel die Beamten in der Nacht sichergestellt hatten, vor der Polizeiwache auf, um den Fahrzeugschlüssel abzuholen. Sein Bekannter saß auf dem Beifahrersitz. Die Beamten rochen eine Alkoholfahne. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Gegen den 43-Jährigen wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei hat wegen der bevorstehenden Weihnachtsfeiern und des Beginns der Karnevalssaison ihre Alkoholkontrollen verstärkt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: