Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Brandstifter ermittelt

Bergheim (ots) - Eine auffällige Kappe und Bekleidungsstücke, die die Polizei in der Wohnung eines 22-jährigen Mannes in der Otto-Hahn-Straße fanden, führten zur Aufklärung mehrerer schwerer Brandstiftungen in Bergheim in diesem Jahr, (siehe unsere Pressemitteilungen vom 29. April und 14. Mai).

Am Dienstagmittag (19. Mai), 13.30 Uhr, setzte ein unbekannter Täter einen PKW in einer Tiefgarage in der Dresdener Straße in Brand. Eine Videoüberwachungskamera filmte ihn und seine auffällige Kappe. Zeugenaussagen und Ermittlungen führten die Polizei nun zur Wohnung des 22-Jährigen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung am Donnerstag (15. Oktober) fanden die Beamten die Kappe und weitere Tatbekleidung. Der 22-Jährige wurde festgenommen. Er ist geständig und räumt ein, dass er ein zweites Fahrzeug in einer Tiefgarage in der Bethlehemer Straße am Donnerstag (07. Mai), 12.10 Uhr, anzündete. Die Ermittlungen bezüglich weiterer möglicher Brandlegungen durch den Beschuldigten, in einem Keller an seiner Wohnanschrift am Montag (27. April) und an Fahrzeugen in einer weiteren Tiefgarage an der Otto-Hahn-Straße am Mittwochabend (13. Mai), dauern an. Gegen den Beschuldigten wurde durch den Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Bergheim Haftbefehl erlassen. Die Umsetzung des Haftbefehl wurde unter Auflagen, unter anderem Durchführung einer Therapie, außer Vollzug gesetzt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: