Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrzeuge brannten aus

Pulheim (ots) - Am Donnerstagmorgen (01. Oktober), 06.55 Uhr, entzündeten sich bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der B 59 zwei PKW. Ein Fahrer verletzte sich schwer und kam in ein Krankenhaus.

Ein 55-Jähriger befuhr mit seinem Fahrzeug die um Pulheim führende Bundesstraße 59 in Richtung Neuss. Ein Defekt am Fahrzeug zwang ihn zum Anhalten am Fahrbahnrand. Er schaltete die Warnblinkanlage ein. Er hörte einen lauten Knall und sah Rauch aufsteigen. Unverzüglich verließ er mit seinem Beifahrer das Fahrzeug. Ein 20-jähriger Autofahrer, der in die selbe Richtung fuhr, prallte gegen den PKW und verletzte sich schwer. Ein 47-jähriger Fahrer, der hinter dem 20-Jährigen fuhr, bremste. Er konnte einen Zusammenstoß mit den beiden Fahrzeugen nicht vermeiden. Rechtzeitig brachte ein dahinter fahrender 58-Jähriger sein Auto zum Stehen. Die Fahrzeuge des 55-Jährigen und des 20-Jährigen brannten komplett aus. Der 20-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand an den Fahrzeugen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Bundesstraße 59 wurde im Bereich der Unfallstelle in beide Richtungen über zwei Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: