Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 1100 freie Studienplätze bei der Polizei NRW ! JETZT bewerben !!! - Brühl

Einstellungsberater Michael Siehndel

Brühl - Rhein-Erft-Kreis (ots) - Rund 1100 freie Studienplätze für Kommissarsanwärterinnen und Kommissarsanwärter bietet die Polizei in Nordrhein-Westfalen. Studienbeginn ist September 2010. Für junge Frauen und Männer mit Abitur oder Fachabitur, die das 32. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedeutet das die Chance auf einen vielseitigen und immer interessanten Beruf.

Haben Sie Fragen zu den Einstellungsvoraussetzungen oder dem Auswahlverfahren? Möchten Sie etwas über den Studienverlauf, die beruflichen Perspektiven, den Verdienst und die Karrieremöglichkeiten bei der Polizei erfahren? Dann sind Sie herzlich eingeladen.

Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis führt am Samstag, dem 25.07.2009 um 10.00 Uhr im Rathaus der Stadt Brühl, Uhlstraße 3, eine Informationsveranstaltung durch. Die Veranstaltung dauert etwa zwei Stunden. Der Einstellungsberater, Polizeihauptkommissar Michael Siehndel, freut sich auf Ihren Besuch.

Nutzen Sie Ihre Chance. Informieren Sie sich über einen interessanten, abwechslungsreichen, krisensicheren und auch finanziell attraktiven Beruf.

Die Stadt Brühl stellt der Polizei die Räume im Rathaus zur Verfügung, weil ihr sehr daran gelegen ist, dass junge Menschen den Polizeiberuf ergreifen. Vielleicht gehören zu den Besuchern der Veranstaltung Menschen, die in einigen Jahren als Polizistin oder Polizist für die Sicherheit in Brühl mit verantwortlich sind.

Informieren Sie sich über den Polizeiberuf bei dem Einstellungsberater der Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis, Herrn Polizeihauptkommissar Michael Siehndel. Telefonisch erreichbar unter der Rufnummer 02233-52-2200 sowie per Email über VL2.BM@polizei.nrw.de .

Künftige Informationsveranstaltungen in den anderen Kommunen des Rhein-Erft-Kreises werden zeitgerecht auf diesem Wege mitgeteilt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: