Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Leergutdieb wollte Zeugen umfahren

Brühl (ots) - Einen Biergarten an der Sürther Straße in Brühl wollte ein Dieb um das Leergut erleichtern. Beim Diebstahl wurde er von einem Zeugen aufgehalten. Diesen versuchte der Mann umzufahren.

Der Zeuge verständigte die Polizei um 00:53 Uhr. Um 05:55 Uhr trafen die Beamten auf der Sürther Straße ein. Sie fanden folgendes Bild vor: Das Eisentor der Einfahrt war geöffnet. Ein PKW stand auf dem Gelände des Biergartens, rückwärts in Richtung Straße. Das Fahrzeug war auf Bierkästen aufgefahren, die Reifen hingen in der Luft. Die Heckscheibe des PK war zertrümmert. Ein Mann saß am Steuer des PKW. Ein Mann stand auf dem Gelände.

Passiert war nach ersten Recherchen Folgendes: Der Fahrzeugführer hatte unberechtigt das Rolltor geöffnet. Er fuhr mit seinem nicht zugelassenen PKW (der mit gestohlenen Kennzeichen versehen war) auf das Gelände und stellte dort Leergut (Diebesgut) zum Abtransport hinter das Fahrzeug. Der Zeuge wurde durch die Geräusche auf dem Gelände aufmerksam.

Er stellte den Mann zur Rede. Der Mann wollte mit dem Fahrzeug fliehen. Der Zeuge stellte sich zirka vier Meter hinter das Fahrzeug. Er wollte nach eigenen Angaben die Wegfahrt verhindern. Der vermeintliche Bierkistendieb (29) gab Gas. Der 60-jährige Zeuge geriet in Angst und Panik und schmiss die Taschenlampe in Richtung Heckscheibe, diese zerbarst. Der Mann fuhr weiter. Dabei geriet er auf die zum Abtransport gestellten Bierkisten und "bockte" so sein Fahrzeug auf. Ende der Flucht! Nun trafen die Polizeibeamten ein. Der Mann wurde festgenommen. Ermittelt wurde bisher, dass die Kennzeichen des Fahrzeugs in Erftstadt gestohlen wurden. Der Mann ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und er stand unter Drogeneinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zurzeit wird er vernommen und geprüft, ob er einem Haftrichter vorgeführt wird, ein Wohnsitz ist der Polizei noch nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: