Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrer stand unter Alkoholeinwirkung

Bergheim (ots) - Ohne Führerschein und unter Alkoholeinwirkung verursachte ein 23-jährige PKW-Fahrer den Unfall am Sonntag (01. Februar) um 15.55 Uhr auf der L 93. Beide Fahrzeugführer befinden sich im Krankenhaus.

Nach ersten Ermittlungen befuhr der 23-Jährige mit seinem PKW die Landstraße 93 aus Richtung Oberaußem. Ihm kam ein 63-Jähriger mit seinem PKW aus Richtung Quadrath entgegen. In Höhe des Stationskilometers 3.200 kam der 23-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab. Er "lenkte gegen" und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es kam auf der Gegenfahrbahn zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des 63-Jährigen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt in Kliniken gebracht. Der 23-Jährige stand unter Alkoholeinfluss (Wert noch unbekannt). Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein besaß er nicht. Ermittlungen beim Fahrzeughalter ergaben, dass er unberechtigt den PKW benutzte. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt mehr als € 10.000.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: