Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Discounter überfallen - Frechen

Frechen (ots) - Ein unbekannter Täter überfiel am Donnerstagabend (08. Januar) einen Discounter in der Frechener Fußgängerzone auf der Hauptstraße. Der Mann bedrohte zwei Angestellte mit einem Revolver. Er erbeutete wenig Bargeld.

Um 19.30 Uhr betrat der mit einem Schal maskierte Räuber das Geschäft und wandte sich an eine 22-jährige Angestellte, die an einem Regal Ware sortierte. Er bedrohte sie mit einem Revolver, reichte ihr einen Beutel und verlangte, dass sie ihm Geld aus der Kasse aushändige. An der Kasse trat eine 41-jährige Angestellte hinzu. Sie kam der Forderung des Mannes nach und steckte Geld aus der Kasse in den Beutel. Anschließend floh der Täter auf die Hauptstraße in Richtung Dr.-Tusch-Straße.

Der Mann ist circa 26 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und hat blonde, kinnlange Haare. Er war schwarz gekleidet, trug eine schwarze Schirmmütze, schwarze Handschuhe, hatte Ohrringe in beiden Ohren (Kreolen) und einen braun gemusterten Schal vor sein Gesicht gezogen. Der Mann hatte eine dunkle Stimme. Auf dem Stoffbeutel des Täters befand sich ein Blumenmuster.

Bei der Waffe handelte es sich um einen schwarzen Revolver.

Die Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Täters geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: