Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubüberfall auf Spielhalle

Erftstadt (ots) - Am frühen Montagemorgen (29. Dezember, 00.50 Uhr) überfielen zwei Täter eine Spielhalle in Erftstadt und erbeuteten einen vierstelligen Eurobetrag. Die Täter sperrten ihr Opfer in einen Nebenraum der Spielhalle ein.

Beim Verlassen der Spielhalle am Holzdamm wurde die 22-jährige Angestellte von den maskierten Tätern überwältigt und zurück in die Spielhalle gedrängt. Sie musste vorhandenes Bargeld herausgeben. Das stopften die Täter in eine mitgebrachte schwarze Plastik-Umhängetasche. Anschließend sperrten sie die Frau in einen Nebenraum und flüchteten. Die Frau konnte aus dem Raum heraus die Polizei verständigen, die sie befreite. Die Frau blieb unverletzt. Die beiden Täter sprachen Deutsch mit osteuropäischem Akzent (vermutlich russisch). Einer von ihnen war circa 175 Zentimeter groß, 25 Jahre alt, von normaler Statur. Er trug eine dunkle Kapuzenjacke und eine dunkle Stoffhose. Er führte ein circa 30 Zentimeter langes silberfarbiges Messer bei sich, mit dem er das Opfer bedrohte. Der zweite Täter war circa 170 Zentimeter groß, von kräftiger Statur auch bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke und dunkler Stoffhose. Beide Täter trugen schwarze Masken mit Augenschlitzen. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 in Hürth.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: