Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Handy geraubt und sofort weiterverkauft

Kerpen-Sindorf (ots) - Bereits am Freitagabend (18. Dezember) ließ sich ein 16-Jähriger das Handy eines 15-jährigen Jugendlichen aushändigen. Er hatte zusammen mit drei anderen Jugendlichen auf den Jugendlichen so lange Druck ausgeübt, bis der ihm das Mobiltelefon für 10 Euro übergab. Um 20.15 Uhr spielten zwei 15-jährige auf dem Parkplatz eines Supermarktes auf der Thaliastraße Fußball. Eine Gruppe von vier älteren Jugendlichen näherte sich. Zuerst versuchte der 16-jährige Haupttäter den 15-jährigen Geschädigten zu überreden ihm sein Handy für 10 Euro zu verkaufen. Als der 15-jährige dies ablehnte, sagte ein anderer Jugendlicher aus der Gruppe, er solle lieber die 10 Euro nehmen. Das Handy würde er sowieso loswerden. Aus Angst übergab der 15-Jährige für 10 Euro das Handy an den Haupttäter. Dieser verkaufte das Handy an einen 29-jährigen Sindorfer weiter. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme und der Ermittlungen wurde der 16-Jährige vorübergehend festgenommen. Er räumte die Tat ein. Gegen ihn und die drei anderen Jugendlichen wird wegen Raubes ermittelt. Gegen den 28-jährigen Sindorfer wurde eine Anzeige wegen Hehlerei vorgelegt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: