Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit dem Rad überschlagen

Kerpen-Sindorf (ots) - Bereits am Dienstag (09. Dezember), 07.25 Uhr, verletzte sich ein 12-jähriger Junge durch einen Stockwurf in die Speichen seines Rades. Der 12-Jährige überschlug sich mit seinem Fahrrad und verletzte sich dabei.

Der 12-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den asphaltierten Fußweg vom S-Bahnhof Sindorf kommend in Richtung Schulzentrum Bruchhöhe. Auf seinem Weg zum Schulzentrum musste er an diesem Morgen seine Fahrt unterbrechen, weil er von vier Kindern gehänselt wurde. Die Kinder sollen die Realschule Sindorf besuchen. Als der 12-Jährige wieder in die Pedale treten konnte, warf ein Schüler aus dieser Gruppe einen Stock in die Speichen seines Vorderrades. Er überschlug sich und verletzte sich beim Aufprall auf den Boden. Der Junge, der den Stock geworfen hatte, wird wie folgt beschrieben: Er ist circa 13 bis 14 Jahre alt und circa 152 cm groß. Er hat ein spitzes Kinn, eine spitze Nase und zurückliegende Augen. Sein schmales Gesicht hat erkennbare Pickel. Seine braunen Haare sind an der Stirn gelockt und im Nacken ganz kurz rasiert. Er trug eine Daunenjacke und Wanderstiefel. Sein Rucksack hatte viele Taschen. Das Verkehrskommissariat in Hürth bittet Zeugen des Vorfalles, sich unter der Rufnummer 02233/52-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: