Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ersthelfer als Zeuge gesucht

Kerpen (ots) - Vorbildlich leistete ein Verkehrsteilnehmer am Donnerstag (11. Dezember), 15.05 Uhr, nach einem Verkehrsunfall Erste Hilfe. Der Mann wird nun als wichtiger Zeuge gesucht.

Vier Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahre rannten von der Mittelstraße unvermittelt über den Mühlenweg. Ein Verkehrsteilnehmer (der spätere Ersthelfer), der aus Richtung Höhenweg kam, hielt an dieser Stelle an, um die Kinder über die Straße zu lassen. Aus der Gegenrichtung kam ein 73-jähriger PKW-Fahrer. Er erkannte diese Situation nicht. Es kam zum Zusammenstoß mit einem 10-jährigen Mädchen. Das Kind wurde leicht verletzt. Der Ersthelfer setzte nach der Ersten Hilfe seine Fahrt fort. Er wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth unter 02233-520 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: