Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradkontrollen von Ordnungsamt und Polizei - Hürth

Hürth (ots) - Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Hürth und Bezirksbeamte der Polizeiwache Süd haben am Montagmorgen (24. November) auf der Krankenhausstraße vor der Realschule Fahrradkontrollen durchgeführt. Positiv: Es wurden weniger Fahrräder beanstandet als im Vorjahr. Trotzdem waren immer noch ein Drittel aller Fahrräder nicht verkehrssicher.

Im vergangenen Jahr stellten die Beamten an zwei Drittel aller überprüften Fahrräder Mängel fest, am häufigsten waren die Beleuchtung oder die Bremsen defekt.

Vier Bezirksbeamte und zwei Außendienstmitarbeiter der Stadt Hürth überprüften am Montagmorgen (24. November) rund 100 Fahrräder. 80 Prozent der kontrollierten Radfahrerinnen und Radfahrer waren Schulkinder und Jugendliche. 33 Fahrräder wurden beanstandet. Die meisten wegen defekter Bremsen oder defekter Beleuchtung. Zehn Kindern und Jugendlichen untersagten die Ordnungshüter die Weiterfahrt. Alle Besitzer eines defekten Fahrrades erhielten eine Mängelkarte mit der Aufforderung, die Mängel sofort zu beseitigen. Die Eltern der Kinder, deren Fahrrad beanstandet wurde, bekommen in den nächsten Tagen Post. Ein Brief informiert sie über die Mängel am Fahrrad ihres Kindes.

Polizei und Ordnungsamt führen am Dienstag (25. November) weitere Fahrradkontrollen am Schulzentrum auf der Sudetenstraße und vor der Hauptschule in Hürth-Kendenich auf der Steinackerstraße durch.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: