Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autos aufgebrochen

Kerpen-Horrem (ots) - Vier Autos, die auf Parkplätzen am Horremer Bahnhof abgestellt waren, brach ein Unbekannter am Donnerstag (23. Oktober) auf. Eine Zeugin sah den Täter und informierte die Polizei.

Die Zeugin beobachtete gegen 13.15 Uhr, wie der Täter über die Bahngleise zu einem unbefestigten Platz oberhalb des Park&Ride-Parkplatzes Zum Werhahn ging. Dort schlug er mit dem Ellenbogen die Seitenscheibe eines parkenden BMW ein und durchsuchte das Auto. Dann lief der Mann in Richtung Hauptstraße davon. Die Frau alarmierte die Polizei. Die stellte fest, dass auf dem Parkplatz an der Oscar-Straus-Straße drei weitere Autos aufgebrochen waren. Auch dort hatte der Täter die Seitenscheiben eines Opel Astra, eines Ford KA und eines Ford Focus eingeschlagen. Aus dem BMW stahl der Täter ein älteres mobiles Navigationsgerät der Marke "Navman". Was aus den drei übrigen Autos gestohlen wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung nicht fest. Zwei der aufgebrochenen Fahrzeuge stellte die Polizei zum Schutz des Eigentums sicher, weil sie die Besitzer nicht erreichen konnte.

Die Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Der Dieb ist circa 35 bis 40 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, hat dunkle Haare und trug einen Schnäuzer. Er war mit einer grünen Trainings- oder Windjacke und einer dunklen, möglicherweise schwarzen Jeans bekleidet.

Das Regionalkommissariat Kerpen bittet Zeugen, die Hinweise zum Täter oder dem gestohlenen Navigationsgerät geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: