Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Radfahrerin wurde ausfallend und flüchtete

Brühl (ots) - Eine etwa 40 bis 50 Jahre alte Radfahrerin verletzte am Freitag (10. Oktober) am Markt einen 64-jährigen Fußgänger und entfernte sich von der Unfallstelle. Gegen 14.00 Uhr befuhr die Unbekannte den Markt aus Richtung Kölnstraße kommend in Richtung Uhlstraße. Dabei erfasste sie den von rechts kommenden Fußgänger, der daraufhin stürzte. Dabei verletzte sich der Mann. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Ein Zeuge, der die Radfahrerin ansprach, wurde von dieser beschimpft. Die Frau mit auffälligen Goldzähnen entfernte sich in Richtung Uhlstraße. Die Frau soll etwa 160 cm groß sein, hatte dunkelbraune, gelockte Haare, braune Augen und sprach Deutsch mit Akzent. An dem roten Fahrrad älteren Modells war das vordere Beleuchtungsglas defekt. Hinweise an das Verkehrskommissariat, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: