Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Diebin der Einkaufswagen durch Pressemeldung identifiziert

Hürth (ots) - Mit der Pressemeldung vom 18. September, 12.18 Uhr, berichteten wir über den Diebstahl von Einkaufswagen im großen Stil.

Nachdem die Medien den Inhalt unserer Meldung veröffentlichten, ging bei der Polizei des Rhein-Erft-Kreises ein Hinweis auf eine mögliche tatverdächtige Frau dem Rhein-Erft-Kreis ein. Damit ging ein weiterer Hinweis auf das benutzte Täterfahrzeug ein. Dieser Hinweis konnte einem Journalisten am späten Freitagnachmittag auf Nachfrage noch mündlich übermittelt werden. Aufgrund seines Artikels am Samstag wurde der Verdacht der Beamten des Regionalkommissariats Brühl dann endgültig bestätigt. Einem großen Altmetallhändler/-Aufkäufer aus Köln wurden die gestohlenen Einkaufswagen zum Kauf angeboten.

Bei der Täterin handelt es sich um eine 35-jährige Frau aus dem Rhein-Erft-Kreis. Auf sie ist der Transporter mit roter Aufschrift zugelassen. Während der Ermittlungen der Kripobeamten aus Brühl bei dem Schrotthändler in Köln erschien sie mit einer neuen Ladung Schrott (kein Diebesgut). Die Frau besitzt einen Gewerbeschein für ein Umzugs-/ und Entrümpelungsunternehmen. Die Frau, die sich in der Vernehmung nicht zu den Straftaten äußern wollte, erwartet nun ein Strafverfahren. Sie ist der Polizei bereits wegen anderer Eigentumsdelikte bekannt. Ein Dank an dieser Stelle an die Medien für die tatkräftige Unterstützung!!!

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: