Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe - Erftstadt-Gymnich

Erftstadt (ots) - Ein 9-jähriger Junge, der nicht angeschnallt auf dem Beifahrersitz eines Autos saß, schleuderte bei einer Notbremsung mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und verletzte sich.

Die Mutter des 9-Jährigen musste am Dienstagabend (12. August) gegen 18.30 Uhr auf der Eifelstraße eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß mit dem Auto einer 46-jährigen Frau zu verhindern, die aus einer Ausfahrt auf die Eifelstraße einbog. Der Junge, der weder angeschnallt war noch auf einem vorgeschriebenen Kindersitz saß, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Der Aufprall war so stark, dass die Scheibe kaputt ging. Da der 9-Jährige über Übelkeit klagte, wollte die Mutter mit ihrem Sohn ein Krankenhaus aufsuchen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: