Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrgast wollte mit gestohlenem Navigationsgerät bezahlen

Brühl (ots) - Er habe kein Geld und würde die Fahrt mit einem Navigationsgerät bezahlen, so etwa lauteten die Worte eines Fahrgastes zu einem Taxifahrer am Donnerstagmorgen (03. Juli) in Brühl. Der Taxifahrer rief die Polizei. Der Mann wurde festgenommen.

Um 04.50 Uhr wurde der Taxifahrer an der KVB-Haltestelle Brühl Mitte von einem 34-jährigen Mann angesprochen. Die vom Taxifahrer verständigte Polizei fand bei dem "Fahrgast" mit der seltsamen Art der Bezahlung einige Gegenstände, deren Herkunft zunächst unklar waren. Die Beamten fanden in unmittelbarer Nähe vier aufgebrochene Autos, Festnahme! Der Festgenommene gab in seiner Vernehmung beim Regionalkommissariat Brühl an, warum er die mitgeführten Sachen gestohlen hatte. Er sei zunächst in Köln mit der Linie 18 gefahren und wollte zu seiner Wohnanschrift in Köln-Lind. Da er einschlief, hatte er das Umsteigen verpasst und wurde in Brühl an der Endhaltestelle vom Bahnfahrer geweckt. Zu dieser Zeit fuhr keine Bahn mehr in Richtung Köln. Er beschloss nun, sich das Geld für den Fahrpreis ein Taxi zu besorgen. Dabei versuchte er zunächst das Pförtnerhäuschen des Parkhauses am Krankenhaus zu "knacken". Die losheulende Alarmanlage hinderte ihn bei seinem Vorhaben. Er ging weiter zur Carl-Schurz-Straße und zerstörte an vier Autos die Seitenscheiben und entwendete unter anderem das Navigationsgerät. In dem von ihm mitgeführten Rucksack fanden die Beamten noch weitere Elektrogeräte und einen Fotoapparat, die offensichtlich ebenfalls aus Diebstählen stammte.

Der einschlägig wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannte Mann wurde nach seiner Vernehmung wegen fehlender Haftgründe wieder an seinem Wohnort entlassen. Zuvor wurde seine Wohnung nach weiterem Diebesgut durchsucht.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: