Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ingewahrsamnahme nach Trunkenheitsfahrt - Bergheim

Bergheim (ots) - Nur im Auto übernachten wollte angeblich ein 42-jähriger Mann am frühen Dienstagmorgen auf der Straße Am Rötschberg. Dann fuhr er doch und wurde zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Als Polizisten den 42-jährigen alkoholisierten Mann aus Bergheim das erste Mal in seinem Auto ansprachen, das auf der Straße Am Rötschberg parkte, schilderte er lediglich im Auto übernachten zu wollen. Der 42-Jährige war am Vorabend nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit seiner Lebensgefährtin aus der gemeinsamen Wohnung verwiesen worden. Die Beamten ermahnten den Mann, sich nicht hinters Steuer zu setzen. Wenig später informierte ein Zeuge die Polizei, weil er nun doch gefahren war. Das Auto stand auf der Sebastianusstraße. Der Motor war warm und die Fahrzeugschlüssel befanden sich im Kofferraum. Der 42-Jährige lag gut 30 Meter entfernt in einem Gebüsch. "Er sei nur ein paar Meter gefahren" erwiderte er den Beamten. Einen Alkoholtest lehnte er ab. Die Polizisten ordneten eine Blutprobe an und nahmen den 42-Jährigen in Gewahrsam.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: