Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mit LKW und 1,5 Promille im Blut im Autokorso

Kerpen (ots) - Auf der Heppendorfer Straße in Kerpen überprüften Polizeibeamte einen LKW-Fahrer, der mit seinem Sattelzug dort liegen geblieben war. Er stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Eine andere Polizeistreife hatte den LKW zuvor in einem Autokorso gesehen.

Am Freitagmorgen (21. Juni) um 00.10 Uhr sah eine Streifenwagenbesatzung der Polizei einen liegen gebliebenen Sattelzug mit türkischen Kennzeichen im Kreisverkehr Nordstraße/Heppendorfer Straße. Bei der Überprüfung des aus der Türkei stammenden 53-jährigen Fahrers wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der Mann konnte sich nur mit Mühen auf den Beinen halten. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Der Mann musste nach der Blutprobenentnahme wegen seiner Aggressivität zur Verhinderung weiterer Straftaten in die Ausnüchterungszelle. Eine Sicherheitsleistung wurde angeordnet, weil der Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Der LKW wurde auf einen Parkplatz geschleppt, er war aus technischen Gründen im Kreisverkehr zum Stehen gekommen.

Während der Feststellung der Personalien des Lastkraftwagenfahrers erkannte eine hinzu gerufene Funkstreifenwagenbesatzung den Sattelzug wieder. Sie hatten das Fahrzeug im Autokorso gesehen, der anlässlich des Spielsieges der türkischen Nationalmannschaft kurz vorher gegen 23.45 Uhr in Kerpen-Sindorf unterwegs war.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: