Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Möchten Sie Kommissarin oder Kommissar bei der Polizei NRW werden? Zum 01.09.2009 sind Studienplätze frei.

Brühl (ots) - Informationsveranstaltung der Personalwerbung der Polizei NRW am 14.06.2008, um 10.00 Uhr in der Erich-Kästner-Realschule in Bühl.

Junge Frauen und Männer (bis zum 32. Lebensjahr) mit Abitur oder voller Fachhochschulreife können sich um einen Studienplatz für den gehobenen Polizeivollzugsdienst im Land NRW bewerben. Zum 01.September 2009 stehen landesweit etwa 1100 Studienplätze an den Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

Am Samstag, dem 14.06.2008 führt die Polizei des Rhein-Erft-Kreises in der Erich-Kästner-Realschule in 50321 Brühl, Römerstraße 294, Raum 112, eine Informationsveranstaltung über Direkteinstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst (Kommissarslaufbahn) durch. Polizeihauptkommissar Michael Siehndel informiert an diesem Tag um 10.00 Uhr (Dauer circa 2 Stunden) über Einstellungsvoraussetzungen, das Auswahlverfahren, das Studium und die Aufgaben nach dem Studium. Er steht auch für alle weiteren Fragen rund um den Polizeiberuf zur Verfügung . Interessierte Damen und Herren sind herzlich eingeladen!

Für Anfragen außerhalb dieser Zeit ist der Einstellungsberater der Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis telefonisch unter der Rufnummer 02233-52-2200 und per Email über VL2.BM@polizei.nrw.de erreichbar.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: