Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht Unfallflüchtigen - Kerpen-Horrem

Kerpen-Horrem (ots) - Ein 13-jähriger Schüler wurde am Montagmittag (02. Juni) bei einem Verkehrsunfall auf der Mittelstraße leicht verletzt. Ein Autofahrer stieß beim Rückwärtsfahren gegen den Jungen und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Der 13-jährige war um 12.10 Uhr zusammen mit weiteren Schülern zu Fuß auf dem Gehweg der Mittelstraße in Richtung Mühlengraben unterwegs. In Höhe eines Lebensmittelmarktes überquerten der 13-Jährige und einige Schüler die Mittelstraße. Kurz vor der Einfahrt auf den Parkplatz zum Soziokulturellen Zentrum fiel dem 13-Jährigen eine Butterbrotdose aus dem Schulranzen. Als er sich bückte, um die Dose aufzuheben, setzte ein Autofahrer, der aus Richtung Fontänestraße gekommen war, sein Fahrzeug zurück. Er stieß gegen den am Fahrbahnrand hockenden Jungen und fuhr ihm über den Fuß. Ein 12-jähriger Mitschüler rettete sich durch einen Sprung zur Seite. Der Autofahrer fuhr anschließend über die Mittelstraße auf den Mühlengraben in Richtung Hauptstraße davon. Bei dem flüchtigen Auto handelt es sich vermutlich um einen silberfarbenen Opel Astra mit dem Teilkennzeichen BM-JP. Der Fahrer des Autos war ein circa 30 bis 40 Jahre alter Mann mit graumelierten Haaren. Er trug eine Brille. Auf dem Beifahrersitz saß eine Frau, ebenfalls mit Brille. Das Verkehrskommissariat bittet den Unfallfahrer und Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, oder Hinweise zur Identität des Fahrers machen können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: