Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Amphetamin aus dem Fenster geworfen

Kerpen (ots) - Zwei 26 und 19 Jahre alten Männer wurden am Dienstagabend (22. April) um 22.30 Uhr festgenommen. Sie missachteten die Anhaltezeichen einer Streifenwagenbesatzung. Während der Fahrt warfen sie Gegenstände aus dem Beifahrerfenster. Die Beamten wollten den Kleinwagen der beiden auf der L 122 bei Sindorf kontrollieren. Nach dem Aufleuchten der Anhaltezeichen verlangsamte der 26-jährige Fahrer das Auto, fuhr aber stetig weiter. Die Beamten sahen, wie aus dem Beifahrerfenster Gegenstände auf den Fahrbahnrand geworfen wurden. Im Autobahnkreuz konnten die beiden gestoppt werden. Beim Fahrer reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine und Kokain. Er gab zunächst falsche Personalien an, weil er nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Die 19 und 26 Jahre alten Männer wurden festgenommen. Bei der Absuche des Geländes entlang der L 122 fanden die Beamten zwei Päckchen mit Betäubungsmitteln. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet neben der Anzeige wegen Betäubungsmittelbesitzes und Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch ein Verfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Nach Wohnungsdurchsuchung und der Vernehmung wurden die beiden Männer wegen fehlender Haftgründe entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: