Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schlägerei unter jugendlichen Mädchen - Brühl

Brühl (ots) - Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen jugendlichen Mädchen kam es am Dienstagnachmittag (19. Februar) an der Straßenbahnhaltestelle Brühl-Mitte.

Angefangen hatte der Ärger mit einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Mädchen und einer Gruppe jugendlicher Mädchen vor zwei Wochen an der Gießler-Passage in Brühl. Am Dienstag tauchte die Gruppe vor der Schule der beiden Mädchen auf. Um weiteren Ärger zu vermeiden gingen die Mädchen zur Straßenbahnhaltestelle Brühl-Mitte. Dort wurden sie gegen 13.15 Uhr von circa zehn Personen der Gruppe erneut attackiert. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlugen und traten Mitglieder der Gruppe auf eine 14-Jährige und ihre Zwillingsschwester ein. Selbst als die Zwillingsschwester auf dem Boden lag attackierten sie das Mädchen mit Tritten und Schlägen. Beim Eintreffen der Polizei waren die Verursacherinnen in alle Winde verstreut. Eine der Täterinnen ist circa 170 Zentimeter groß, hat dunkle Haare und trug eine auffallend pinkfarbene Baseballkappe. Das Regionalkommissariat Brühl bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität der Täterinnen machen können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02232-18060.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: