Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Silvester/Neujahr 2007/2008

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Jahreswechsel führte auch diesmal zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Kreispolizeibehörde im Rhein-Erft-Kreis. In der Zeit von Silvester, 18:00 Uhr, bis Neujahr, 07:00 Uhr, wurden u.a. 25 Körperverletzungsdelikte, 14 Sachbeschädigungen, 35 Ruhestörungen, 15 Brände und 4 Eigentumsdelikte bekannt. Herausragend waren dabei folgende Ereignisse:

    Am Silvesterabend wurde gegen 23:10 Uhr in Frechen die Avex-Tankstelle auf der Bonnstraße überfallen. Ein männl. Täter betrat mit einer Langwaffe den Kassenraum und erzwang die Herausgabe von Bargeld. Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter verliefen ergebnislos. Der Mann war vermutl. türkischer Herkunft, ca. 25 Jahre alt, 170 cm groß, trug dunkle kurze Haare und war bekleidet mit dunkler Hose, dunklem Sweatshirt mit Kapuze und einem hellen Schal. Hinweise werden erbeten an die Polizei unter 02233/520.

    Am Neujahrsmorgen gegen 00:12 Uhr wurde ein knapp 3-jähriges Mädchen auf der Kölner Straße in Frechen durch gezündete Feuerwerkskörper so schwer im Gesicht verletzt, dass es nach erster Behandlung im KH Frechen aufgrund der Schwere der Brandverletzung zur Kinderklinik Köln verbracht wurde. Gegen einen 39-jährigen Mann, der den Feuerwerkskörper geworfen hatte, wurde Anzeige erstattet.

    Gegen 03:15 Uhr begegneten zwei junge Männer in Pulheim auf der von-Humboldt-Straße einer Gruppe von drei Männern. Nachdem die drei nach einer Zigarette fragten, verlangte einer von ihnen die Herausgabe aller Zigaretten sowie der Handys. Dabei drückte der Täter einen der Geschädigten gegen die Wand, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Die dreiköpfige Gruppe entfernte sich anschließend, nachdem der Räuber die Zigaretten, nicht aber die Handys erbeutete. Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Der Räuber war 18 bis 20 Jahre alt, 190 bis 200 cm groß, hatte eine kräftige Statur, kurze blonde Haare und war bekleidet mit Jeanshose, Schal und Mütze. Hinweise an die Polizei unter 02233/520.

    Gegen 03:40 Uhr hatte jemand Unbekanntes in der 5. Etage des Treppenhauses eines Mehrfamilienhauses auf der Sudetenstraße in Hürth-Hermülheim die vor einer Wohnungstür abgestellten Schuhe angezündet. Durch das durch den Brand entstandene Rauchgas wurden zwei Personen mit leichten Verletzungen im Sana-Krankenhaus behandelt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: