Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 38-Jähriger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Bergheim (ots) - Er wurde nach einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW in eine Uniklinik eingeliefert. Am Montag (10. Dezember) um 06.10 Uhr fuhr der 38-jährige Bergheimer auf der Landstraße 93 aus Oberaußem kommend in Richtung Quadrath. In umgekehrter Richtung fuhr ein 21-jähriger Kerpener mit seinem PKW. Im Verlauf einer Rechtskurve geriet dieser auf die Gegenfahrbahn. Dort prallten die beiden PKW frontal aufeinander. Der 38-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Er war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreiet. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Universitätsklinik. Der 21-Jährige und sein 20-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. Beide PKW mussten abgeschleppt werden. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Landstraße 93 wurde zwischen 06.30 und 09.50 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: