Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Drei Kinder in Schulkleinbus leicht verletzt - Bergheim

    Bergheim (ots) - Gestern Morgen (22. November) musste der Fahrer eines mit Schulkindern besetzten Kleinbusses aufgrund eines vorausfahrenden Autos zweimal stark bremsen. Drei neun und zehn Jahre alte Kinder fielen von ihren Sitzen und verletzten sich leicht. Die 43-jährige Autofahrerin setzte ihre Fahrt fort.

    Der Schulbus war um 07.20 Uhr auf der Landstraße 91 aus Richtung Pulheim-Brauweiler in Richtung Bergheim-Oberaußem unterwegs. Zwischen Bergheim-Glessen und Bergheim-Oberaußem überholte ein hellblauer Pkw der Marke Kia den Kleinbus. Das Auto war bereits einige Zeit hinter dem Kleinbus hergefahren. Nach einer lang gezogenen Rechtskurve bremste die 43-jährige Fahrerin des Kia ihr Auto zweimal nacheinander stark ab. Dadurch musste der 63-jährige Busfahrer ebenfalls zweimal bremsen, um einen Unfall zu verhindern. Während der Bremsmanöver fielen die Schulkinder von ihren Sitzen. Drei Kinder verletzten sich dabei leicht. Die 43-jährige Frau setzte ihre Fahrt fort. Der Schulbusfahrer brachte die Kinder zur Schule und erstattete anschließend bei der Polizei Anzeige. Die Polizei suchte die Adresse der Fahrzeughalterin auf und ermittelte die 43-jährige Fahrzeugführerin. Das Verkehrskommissariat Hürth bittet Zeugen, die den Sachverhalt auf der Landraße 91 beobachtet haben, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: