Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mutige Zeugin verfolgte Fahrradfahrer nach Diebstahl einer Handtasche

    Brühl  (ots) - Eine entschlossene Zeugin sorgte am Sonntag (21.10.2007) dafür, dass ein dreister Dieb von der Polizei festgenommen werden konnte. Der 28-jährige Täter war in der Schlossstrasse um 11.40 Uhr mit seinem Fahrrad an einer Gruppe wartender Fahrradfahrer vorbeigefahren. Er ergriff einen Rucksack, der sich auf dem Gepäckträger einer 70-jährigen Erftstädterin befand. Der 28-jährige flüchtete in Richtung Schlosspark. Dabei stieß er einen unbekannten Fußgänger zur Seite, der durch diesen Stoß stürzte. Eine 66-jährige Zeugin verfolgte den Täter mit ihrem Fahrrad. Dabei wurde auch sie im Verlauf der Verfolgung vom Täter umgestoßen. Sie stürzte, verletzte sich aber nicht und nahm die Verfolgung wieder auf. In der Friedrichstraße bekam die 66-jährige Hilfe. Sie forderte einen 39-jährigen Anwohner auf den Täter zu stoppen. Obwohl der Täter Widerstand leistete, gelang es den beiden, den 28-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest zu halten. Diese nahm den Täter fest, durchsuchte ihn und stellte die Personalien fest. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten eine geringe Menge Drogen. Zweifelhaft ist, ob das Fahrrad, mit dem der Täter unterwegs war, sein Eigentum ist. Die Polizei sucht den Eigentümer eines Mountainbike der Marke Winora mit schwarzem Rahmen und roten Lenkerhörnchen. Außerdem wird der unbekannte Passant gesucht, der vom Täter bei der Flucht umgestoßen wurde. Der Rucksack konnte der Geschädigten wieder übergeben werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 29-jährige Mann wegen fehlender Haftgründe freigelassen. Schon eine Stunde später fiel er einem 59-jährigen Zeugen in Hürth am KBE-Bahnhof auf. Dort machte er sich an Fahrrädern an den Fahrradständern zu schaffen. Die herbeigerufenen Polizeibeamten nahmen den "Bekannten" fest. Die Ermittlungen dauern an.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: