Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Junger Mann von Zug erfasst-Polizei geht von Suizid aus - Kerpen

Kerpen (ots) - Ein Junger Mann wurde heute Nachmittag kurz vor dem Bahnhof Kerpen-Horrem von einem Zug der S-Bahnlinie Köln-Aachen erfasst und tödlich verletzt. Der Zug war gegen 13.15 Uhr aus Richtung Köln in Richtung Aachen unterwegs, als der junge Mann einige hundert Meter vor dem Bahnhof in Kerpen-Horrem vom Zug erfasst wurde. Nach den Ermittlungen der Beamten des Kriminalkommissariats 11 handelt es sich bei dem Unglücksfall um einen Suizid. Die Bundespolizei sperrte die Bahnstrecke für alle Richtungen bis gegen 14.20 Uhr. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: