Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rote Ampel missachtet, Frontalzusammenstoß

    Bergheim (ots) - Ein Verkehrsunfall auf der B477 an der Einmündung Walther-Gropius-Straße forderte zwei Verletzte und hohen Sachschaden. Gestern (18. September) um 14.15 Uhr fuhr ein 64-jähriger Mann aus Sankt Augustin auf der B477 aus Richtung Jülich kommend in Richtung Neuss. An der Einmündung Walther-Gropius-Straße überholte er trotz Sperrfläche zwei vor der roten Ampel wartende Fahrzeuge und fuhr in den Einmündungsbereich ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW eines 45-jährigen Grevenbroichers. Der 45-Jährige kam aus der Walther-Gropius-Straße und wollte nach links auf die B477 abbiegen. Der 64-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär verblieb. Der 45-jährige wurde ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr rückte zum Unfallort aus, um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: