Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Opfer verfolgte zwei Autoknacker

Hürth (ots) - Der Geschädigte beobachtete zwei junge Männer, die in seinen PKW in der Frankenstraße eingedrungen waren. Am Samstag ( 15. September) um 08.40 Uhr hatten die zwei die Schiebetür eines grünen Ford Winstar geöffnet und beugten sich in den PKW. Sie entwendeten einen Laptop und ein mobiles Navigationsgerät. Der 46-jährige Besitzer sprach die beiden Unbekannten aus dem geöffneten Fenster im ersten Stock des Hauses an. Diese flüchteten zu Fuß durch die Nibelungenstraße, die Franziskusstraße, den Amselweg bis zum Park and Ride-Parkplatz der Straßenbahnhaltestelle. Der 46-Jährige verfolgte die beiden Männer bis zur Haltestelle Kiebitzweg. Dort stiegen sie in einen zuvor entwendeten PKW Audi A 4 mit Kölner Kennzeichen und flüchteten trotz roter Ampel auf der Luxemburger Straße in Richtung Hürth-Efferen. In der Bahnstraße wurde der entwendete Audi später von der Polizei aufgefunden. Der erste Täter soll circa 30 Jahre alt sein, 180 cm groß, kurze dunkle Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Jeans. Der zweite Täter ist cirka 25 Jahre alt, 170cm groß trug eine Baseballkappe, eine cremefarbene Jacke und eine helle Hose. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat Brühl, Telefon 02232-18060. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: