Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Auffahrunfälle mit drei Leichtverletzten -Pulheim/Kerpen

    Pulheim/Kerpen (ots) - In Pulheim auf der Donatusstraße ereignete sich der Unfall gestern (04. September) um 15.00 Uhr. Eine 55-jährige aus Wesseling übersah das Fahrzeug einer 32-jährigen Hürtherin, die verkehrsbedingt abbremsen musste. Es kam zum Zusammenstoß. Bei diesem wurden die Hürtherin und ihre 60-jährige auch aus Hürth stammende Beifahrerin leicht verletzt. Sie kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Die Feuerwehr musste auslaufende Flüssigkeiten beseitigen, sie streute hierzu die Fahrbahn ab. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 € und sie mussten abgeschleppt werden.

    In Kerpen auf der Bundesstraße 264 in Höhe der Holzgasse ereignete sich um 18.10 Uhr ebenfalls ein Auffahrunfall. Zwei Personenkraftwagen waren in Richtung Düren unterwegs. Eine 27-jährige Frau aus dem Kreis Aachen übersah das verkehrsbedingte Bremsen eines 43-jährigen vorausfahrenden Düreners. Bei dem Zusammenstoß wurde der Dürener leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro. Beide Fahrzeug mussten abgeschleppt werden.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Abteilungsstab, Dezernat 3 -Pressestelle- Bonnstraße 112 50354 Hürth

Telefon: 02233-52-3305 oder 02233-52-0
Fax:         02233-523309
E-Mail:    Dez3.BM@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: