Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unbeaufsichtigtes Frittenfett löste Brand aus - Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Fünf Personen mussten gestern (06. August) nach einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Kerpen zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 43-jährige Frau aus Kerpen, die mit ihrer Familie in der Straße Am Kolvermaar ein Einfamilienhaus bewohnt, wollte für ihre Kinder selbst Pommes machen. Hierzu setzte sie  einen Topf mit Fett auf den Herd und ließ ihn unbeobachtet. Eine Nachbarin sah zum Glück gegen 15.00 Uhr zu dem Küchenfenster der Köchin und sah Rauchschwaden. Das unbeaufsichtigte Fett hatte sich entzündet. Die Frau wollte sofort die Hausbewohner alarmieren. An der Haustüre stand aber bereits ein zwölfjähriger Nachbarsjunge, ihr Sohn und klopfte, um die Bewohner zu alarmieren. Die Hausfrau, die sich mit ihren zwei  drei- und vier-jährigen Kindern in einem Nebenzimmer aufhielt, öffnete die Haustüre.  Die alarmierte Feuerwehr schlug von außen das Küchenfenster ein und löschte das Feuer. Die Wohnungsinhaberin, ihre beiden Kinder und die beiden helfenden Nachbarn im Alter von 12 und 38 Jahren wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht, da Rauchgasvergiftungen nicht  ausgeschlossen werden konnten. Neben Sachschaden in der Küche entstand kein Gebäudeschaden. Von der ebenfalls alarmierten Polizei wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung gefertigt. Gefahren durch unbeaufsichtigte Kochplatten werden oftmals unterschätzt. Darum rät die Polizei eindringlich, die Küche beim Kochen nicht für andere Tätigkeiten zu verlassen und somit potentielle Feuerquellen unbeaufsichtigt zu lassen. Besonders leicht entzündliche Fette bedürfen stets der Beaufsichtigung.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: